Neuer Kurs-Start: Assistant of Community

Wer in einer Führungsposition arbeitet, weiß um die vielfältigen Herausforderungen des Leitungsgeschäftes. Die Verantwortung für mich und andere zu übernehmen gehört ebenso dazu wie Kritik zu üben und einzustecken oder unvorhergesehene Aufgaben zu bewältigen.

Klar ist aber auch: Leiten kann niemand alleine, es braucht immer die Beteiligung der Mitarbeitenden. Deswegen ist die hauptsächliche Leitungsaufgabe Beziehungsarbeit.

Unsere einjährige Weiterbildung zum „Assistant of Community“ greift das Projekt der Beziehung aus Leitungsperspektive auf und entfaltet darin die eigene Selbstleitung. Im Kurs können Sie die eigene Persönlichkeit zu entfalten, Beziehungskompetenzen schulen, Glaubensidentität kommunizieren und gewinnen. Dabei lernen Sie ausgewählte Konzepte der Persönlichkeitspsychologie und Gruppendynamik, entdecken das eigene Lebenswissen und reflektieren Leitungsziele und Leitungsverhalte.

Der Kurs eignet sich für  Leitungsverantwortliche in Organisationen, Institutionen und Gemeinschaften. Gearbeitet wird auf der Grundlage der tf TZI/IR (tiefenpsychologisch fundierte Themenzentrierte Interaktion).

Alle Details zum Kurs finden Sie hier.

Auftakt bilden die beiden Orientierungsseminare im Oktober oder November (alternativ).