header17072019

Herzlich Willkommen

im Lehrhaus für Psychologie und Spiritualität - Institut Simone Weil

Wir bieten als einzige Institution die sog. tf TZI an (tiefenpsychologisch fundierte Themen-Zentrierte-Interaktion): sie ist eine interdisziplinäre Methode zwischen Theologie, Phänomenologie und Psychologie, die von Ruth Seubert, der Gründerin und Leiterin des ISW, etabliert wurde. 

Wir richten uns an alle Interessierten, die ihre berufliche und persönliche Entwicklung gleichzeitig erweitern möchten: die tf TZI dient einem pädagogisch-psychologischen Teamcoaching im Sinne einer psycho-sozialen Kommunikationsschulung. Diese Schulung erfolgt auf drei Beziehungsebenen: zu mir selber, zu meiner Welt und zur Transzendenz, Gott. Die tf TZI bieten wir in Berufe übergreifenden und gleichbleibenden Trainings-Gruppen bis 16 Personen an. Ebenso finden Sie bei uns Veranstaltungen zu aktuellen Themen.

Nach dem Brand in der Nacht vom 20. auf den 21. März 2021, bei dem Teile unseres Hauses in Flammen aufgegangen sind, haben wir uns voller Elan an den Wiederaufbau gemacht. Natürlich sind wir auch weiter für Sie da und bieten unter anderem Online-Veranstaltungen an! Unsere Präsenzveranstaltungen haben wir ins VCH-Hotel "Anker" in Marktheidenfeld verlegt. Das nur 500 Meter von unserem Lehrhaus entfernte Hotel ist optimal dazu eingerichtet, bietet eine gute Verpflegung sowie schön eingerichtete Zimmer für eventuelle Übernachtungsmöglichkeiten. Wir freuen uns auf Sie!

Aussen AuschnittFoto: ISW

Nachrichtenliste Startseite

"Spiritualität kann man nicht aus Büchern lernen"

Im Interview mit David Heppner spricht Ruth Seubert über die Aufgaben des Lehrhauses, welche Erlebnisse sie selbst geprägt haben und warum man Spiritualität nicht aus Büchern lernen kann ...

Worin besteht unser Mitgefühl?

24.3.2022 Nach dem anfänglichen Schock über Putins kriegerischen Einmarsch in die Ukraine merken wir jetzt immer deutlicher, dass dieser Irrsinn weltweite Kreise zieht ...

Unser Sitz in der Welt

8.2.2022 Alle haben wir schon auf ihm gesessen. Unbequem, am Körper klebend, beim Grillabend. Er ist der Inbegriff des Billigen. Jetzt wird der allgegenwärtige Plastikstuhl „Monobloc“ zum Star eines ...

Es wird nie etwas Gutes getan,
außer auf Kosten derer, die es tun.

Henry Newmann (Foto: Anja Legge)

­